IVF spanien

5 Gründe warum Deutsche, Spenien für ihre Kinderwunschbehandlung wählen – der dritte Grund wird Sie sprachlos machen

In der Welt der künstlichen Befruchtung entscheiden sich immer mehr deutsche Patienten für das Ausland (insbesonders Spanien) für ihre Kinderwunschbehandlungen. Qualität, Gesetzesgebung und Kosten sind die Hauptgründe, die sie dazu veranlassen Optionen für In-vitro-Fertilisation (IVF) im Ausland zu suchen.

Spanien zeichnet sich als Ziel mit modernen Vorschriften aus, die Innovation und Branchenentwicklung fördern. Obwohl Deutschland fortschrittliche Kliniken haben, sind die Kosten signifikant höher, was viele dazu veranlasst nach Alternativen im Ausland zu suchen.

Vida Fertility Institute americans choose ivf in spain

Die fehlende staatliche Finanzierung für IVF-Behandlungen und die sttrikten Gesetze in Deutschland sowie die fehlende Forschung erklären den zunehmenden Trend der Patienten, ins Ausland zu reisen.

Spanien bietet IVF-Behandlungen mit hohen Schwangerschaftsraten an, zieht Patienten mit der Garantie von Anonymität bei der Ei- und Samenspende an und hat zudem eine Regulierung, die den Zugang zu Behandlungen für Patienten in verschiedenen Situationen und Lebenslagen fördert.

Im Folgenden erläutert Dr. John Peay, Facharzt für Reproduktionsmedizin in Vida die fünf Hauptgründe, warum Deutsche Spanien als Ort für den Beginn ihrer Kinderwunschbehandlung wählen.

Wann sollte man mit einer Kinderwunschbehandlung beginnen?

Laut Dr. John Peay sollten Paare, die jünger als 35 Jahre sind und nach einem Jahr erfolgloser konventioneller Schwangerschaftsbemühungen keine Schwangerschaft erreichen, einen Facharzt aufsuchen um eine Untersuchung bei beiden zukünftigen Elternteilen durchzuführen. Bei Paaren über 35 Jahren empfiehlt es sich, nach 6 Monaten ohne Schwangerschaft einen Termin in einer Kinderwunschklinik zu vereinbaren

Sobald die Ursache für die ausbleibende Schwangerschaft bekannt ist (sei es aufgrund von männlicher oder weiblicher Unfruchtbarkeit) ist es einfacher zu bestimmen, welche Art der Behandlung für das jeweilige Paar am besten geeignet ist.

In diesem Zusammenhang ist auch das Alter der zukünftigen Mutter wichtig, da ab einem Alter von 35 Jahren die Eizellen an Qualität verlieren und abbauen.

Vida Fertility Institute Ovarian Reserve

Gründe, warum Deutsche, Spanien für den Beginn ihrer Kinderwunschbehandlung wählen

  • Gesetzesgebung

In Deutschland kann die Präimplantationsdiagnostik am Embryo nicht ohne ersetzliche Vorgeschichte durchgeführt werden. Auch die Eizellspende ist in Deutschland nicht erlaubt.

  • Erfolgsraten und Qualität

Nach mehr als 30 Jahren einer sehr offenen Kinderwunschregulierung hat Spanien klinische Erfahrungen zusammen mit hochqualifizierten Fachleuten und Teams gesammelt, was hohe Erfolgsraten erklärt

Spanien ist das wichtigste Ziel in Europa für Kinderwunschbehandlungen, und seine Kliniken ziehen Patienten aus ganz Europa und darüber hinaus an. Aufgrund strenger Gesetze werden alle Eizellen und Samenzellen von Spendern strengen Tests unterzogen, um sicherzustellen, dass sie von höchster Qualität sind.

  • Zugänglichkeit und Inklusion

Die Regulierungsbehörden in Spanien haben den Zugang zur Behandlung für mehr Patienten erleichtert, einschließlich Frauen, die alleinerziehende Mütter sein möchten, und lesbische Paare . Die Gesetze bezüglich der Altersgrenzen sind ebenfalls flexibler: Patienten unter 50 Jahren mit einem Body-Mass-Index unter 30 haben in Spanien eine höhere Wahrscheinlichkeit, für IVF in Frage zu kommen.

  • Verfügbarkeit von Eizellen

In Spanien gibt es viele von Ei- und Samenspendern, und immer mehr junge Menschen beteiligen sich an der Spende. Dies bedeutet, dass die Wartezeiten kürzer sind, um Ihre Behandlung in Spanien zu beginnen.

  • Vollständige Anonymität der Ei- und Samenspender

Die Ei- und Samenspende in Spanien ist anonym und freiwillig, und potenzielle Spender unterziehen sich rigorosen Tests, bevor sie eine Spende durchführen dürfen. Es besteht eine Gewährleistung für relative Vertraulichkeit, was für Eltern, die Anonymität suchen, sehr wichtig ist.

Schritte zur Planung Ihrer Kinderwunschbehandlung in Spanien?

Die Schritte zur Planung Ihrer Kinderwunschbehandlung in Spanien hängen von der jeweiligen Behandlung ab.

Wir könnten die Schritte des In-vitro-Befruchtungsprozesses in zwei Fällen unterscheiden:

  • Transfer vitrifizierter Embryonen aus der Eizellenspende: Diese Option hängt von Ihrer medizinischen und fruchtbarkeitssituation ab und bietet den großen Vorteil, dass Sie nur zwei Besuche in Spanien benötigen – jeweils an einem Tag. Wenn Sie Doppel-Spende Patientin sind, müssen Sie nur einmal für den Embryotransfer nach Spanien reisen.
  • Entnahme von Eizellen und anschließende Embryotransfer: In diesem Fall müssen Sie möglicherweise zweimal nach Spanien reisen, einmal für 7 Tage und dann für einen einzelnen Tag. Wenn kein Frischtransfer möglich ist, haben Sie die Sicherheit, dass ein Embryo für den Embryotransfer vorhanden ist und Sie müssen nicht lange bleiben – nur für den Embryotransfer.

Schritte der In-Vitro-Fertilisation

In beiden Fällen werden die Schritte der Kinderwunschbehandlung sein:

  1. Erstberatung (online oder persönlich): Bewertung Ihres Falls und Ausarbeitung des besten Therapieplans.
  2. Ovariale Stimulation: tägliche Verabreichung von Hormonen durch subkutane Injektionen, um das Follikelwachstum zu fördern. Diese erste Phase dauert normalerweise zwischen 10 und 14 Tagen, während derer wir Ihre ovarielle Leistung per Ultraschall verfolgen. Sobald wir per Ultraschall festgestellt haben, dass die Follikel eine angemessene Größe erreicht haben, induzieren wir den Eisprung mit einer letzten Injektion und planen das Datum für Ihre ovarielle Punktionsphase. In Ihrem ursprünglichen Plan wird bereits das Punktionsfenster festgelegt, sodass Sie Ihre Reise weit im Voraus organisieren können.
  3. Ovarielle Punktion: Es ist ein einfacher und schneller Eingriff (ungefähr 15 Minuten). Während der Punktion entnehmen wir mit leichter Aspiration die Follikelflüssigkeit, in der sich die während dieses Zyklus entwickelten Eizellen befinden. Dies wird per transvaginaler Ultraschalluntersuchung durchgeführt und erfordert keinen Krankenhausaufenthalt, sodass die Erholung schnell erfolgt und Sie noch am selben Tag zu Ihrem Heimatort zurückreisen können.
  4. Befruchtung und Embryonenentwicklung: Die gewonnenen Eizellen werden im Labor durch ICSI oder die Technik, die unser Laborleiter als am besten geeignet erachtet, befruchtet. Nach 5 bis 6 Tagen Entwicklung kann der Embryo in die Gebärmutter übertragen, für genetische Untersuchungen biopsiert oder für eine spätere Übertragung eingefroren werden.
  5. Embryonentransfer: Die Embryonenübertragung erfolgt, wenn der Embryo das Stadium des erweiterten Blastozysten erreicht hat, was die Einnistungschancen erhöht. Es handelt sich um einen einfachen Vorgang, bei dem der ausgewählte Embryo in die Gebärmutter der Patientin eingesetzt wird, ohne dass eine Narkose erforderlich ist.
kostenlose online Kinderwunsch-Sprechstunde

Warum Vida Fertility, eine Kinderwunschklinik in Spanien, wählen?

  • Empathie: Bei Vida Fertility kümmern wir uns um unsere Patienten, wir lassen die Mauer zwischen Arzt und Patient fallen. Unser Ziel ist es nicht nur, den Erfolg der Fruchtbarkeitsbehandlung zu erreichen, sondern den Prozess so stressfrei und menschlich wie möglich zu gestalten.
  • Fachärzte für assistierte Reproduktion: Bei Vida Fertility haben wir Ärzte (spezialisiert auf Reproduktionmedizin), die international ausgebildet sind, von denen viele fast ausschließlich mit ausländischen Patienten arbeiten. Das Team spricht fließend Deutsch, sodass Sie Ihre Fragen oder Bedenken leicht äußern können.
  • Neue Techniken und fortgeschrittene Technologie: Zusätzlich verfügt Vida Fertility über die neuesten Techniken und Technologien im Bereich der Reproduktionsmedizin, einschließlich PGT-A, Time-Lapse, Witness-System, Bewertung der Eiqualität, regenerative Medizin und sämtliche Tests für die weibliche Fruchtbarkeit.
  • Garantien: Ihr Ziel ist unser Auftrag, daher bieten wir bei Vida Fertility Garantien für Blastozysten und Schwangerschaftsgarantien an.

Vida Fertility ist ein erstklassiges Ziel für alle Arten von Kinderwunschbehandlungen. Kontaktieren Sie einen unserer Spezialisten, um mit der Planung Ihrer Reise von Deutschland nach Spanien zu beginnen.

Tipps zur Planung Ihrer Kinderwunschbehandlung in Spanien

  • Erstellen Sie einen Behandlungsplan

Mit Hilfe unserer Spezialisten werden wir einen klaren und detaillierten Behandlungsplan erstellen, damit Sie wissen, was Sie erwartet. Dies kann Tipps zur Vorbereitung Ihres Körpers auf die IVF enthalten, sowie eine Zeitplanung von Ihrer ersten Beratung bis zum Abschluss der Behandlung erstellen.

  • Stellen Sie alle Fragen, die Sie haben

Stellen Sie bei Ihrer ersten IVF-Beratung so viele Fragen, wie Sie benötigen. Erfahren Sie, welche Behandlung für Sie geeignet ist, wie lange Sie bleiben müssen und welche die besten Reisezeiten im Jahr sind.

  • Urlaub und Kinderwunschbehandlung

Kombinieren Sie Ihr Reiseziel mit Ihrem Urlaub. Wir empfehlen Ihnen eine kleine Pause einzulegen – dies ist großartig für Ihre mentale Gesundheit, wenn Sie mit der Behandlung beginnen.