IVF mit Spendersamen in Spanien:  Schritt für Schritt bei Vida Fertility

seleccionar al mejor espermatozoide

Unfruchtbarkeit kann zu einem Wechsel zu Spendersamen und damit zu einem Genetische Trauer führen. In dieser Situation sehen viele Einzelpersonen und Paare die Notwendigkeit, reproduktive Alternativen mit Spendersamen zu erkunden, eine Option, um sich den Traum von einem Baby zu erfüllen.

Wir sprachen mit Dr. Álvaro Martínez Moro, dem Leiter des Labors Vida Fertility, über die Auswahl von Samenspendern in Spanien, die Anforderungen und die Gesetzgebung.

Álvaro

Fruchtbarkeitsbehandlungen mit Samenspendern

Jede dieser Fruchtbarkeitsbehandlungen ist auf die individuellen Umstände jedes Patienten zugeschnitten und gewährleistet einen personalisierten Ansatz für eine erfolgreiche Schwangerschaft.

Im Folgenden werden die Möglichkeiten der assistierten Kinderwunschbehandlungen mit Samenspende näher erläutert.

IVF mit Samenspender

Die In-vitro-Fertilisation oder IVF mit Samenspender ist ein Verfahren, das bei schweren Problemen der männlichen Unfruchtbarkeit oder für alleinstehende Frauen oder gleichgeschlechtliche Paare empfohlen wird.

Dabei werden die Eizellen der Empfängerin mit den Spermien eines anonymen Spenders im Labor befruchtet, um Embryonen zu erhalten, die anschließend in die Gebärmutter der Mutter übertragen werden.

Insemination mit Spendersamen

Die Artificial Insemination (AI) mit Spendersamen ist eine weniger invasive Option als die IVF und wird vor allem bei alleinstehenden Frauen, weiblichen Paaren oder heterosexuellen Paaren mit schwerer männlicher Unfruchtbarkeit wie nicht-obstruktiver Azoospermie eingesetzt. Das Verfahren besteht in der Durchführung einer Samenkapazitation oder der Auswahl der besten Spermien aus der Probe, die direkt in die Gebärmutter der Frau eingeführt werden, um die Befruchtung zu erleichtern.

Doppelspende: Ei- und Samenspende

Die Eizellspende mit Samenspende ist eine Option für Paare mit weiblicher und männlicher Unfruchtbarkeit, für alleinstehende Frauen oder für weibliche Paare, wenn es der Fall wäre . Dabei werden mit Hilfe von Spendereiern und Spendersamen im Labor Embryonen erzeugt, die dann in die Gebärmutter der Patientin übertragen werden.

ROPA-Methode

Die ROPA-Methode, die sich ausschließlich an weibliche Paare richtet, ermöglicht es beiden, sich aktiv am Empfängnisprozess zu beteiligen.

Um die ROPA-Methode durchzuführen, müssen beide Frauen untersucht werden, um festzustellen, welche die beste Kandidatin für die Stimulation und welche die beste Kandidatin für die Befruchtung ist. Auf diese Weise stellt eine der Frauen ihre Eizellen zur Verfügung, die im Labor mit Spendersamen befruchtet werden, und die daraus entstehenden Embryonen werden in die Gebärmutter ihres Partners übertragen, der die Schwangerschaft austrägt.

Alleinerziehende Mutter aus eigener Entscheidung

Frauen, die sich für den Weg der alleinerziehenden Mutterschaft entscheiden, stehen mehrere Fruchtbarkeitsbehandlungen zur Verfügung, darunter die Insemination, die IVF oder die Eizellspende, in diesen Fällen mit Spendersamen. Diese Behandlungen bieten die Möglichkeit, sicher und effektiv schwanger zu werden und sich den Traum von der Mutterschaft zu erfüllen.

IVF mit Samenspender: Wie wählt man einen Samenspender in Spanien aus?

FOTOS WEB (9)

Die Auswahl eines Samenspenders unterliegt in Spanien einem strengen gesetzlichen Rahmen, der die Gesundheit und das Wohlergehen sowohl der Spender als auch der Empfänger schützen soll.

In Spanien ist die Samenspende anonym, uneigennützig und freiwillig, wie im Gesetz 14/2006 über assistierte Reproduktionstechniken festgelegt ist.

Die Gesetzgebung verbietet es, die Identität des Spenders den Empfängern mitzuteilen und umgekehrt.

IVF mit Samenspender: Voraussetzungen, um in Spanien Samenspender zu werden

Obwohl es nicht möglich ist, bei Vida Fertility Samen zu spenden, müssen die Kandidaten, um als Samenspender in Spanien in Frage zu kommen, mehrere medizinische und rechtliche Anforderungen erfüllen, die in der Gesetzgebung und den klinischen Leitlinien festgelegt sind:

  • Alter: Die Spender müssen zwischen 18 und 35 Jahren alt sein, eine Altersgrenze, die einige Kliniken auf 40 Jahre ausdehnen können, um die Qualität der Spermien zu gewährleisten.
  • Körperliche und geistige Gesundheit: Sie müssen sich in einem ausgezeichneten körperlichen und geistigen Gesundheitszustand befinden. Es wird eine umfassende Untersuchung durchgeführt, die eine Familien- und persönliche Anamnese sowie physische und psychologische Tests umfasst.
  • Keine Erbkrankheiten und sexuell übertragbaren Krankheiten: Die Spender müssen auf genetische und sexuell übertragbare Krankheiten (STD) getestet werden, die die Gesundheit des künftigen Babys beeinträchtigen könnten.
  • Spermienqualität: Der Spendersamen muss bestimmte Qualitätskriterien erfüllen, darunter Spermienkonzentration, Beweglichkeit und Morphologie.
  • Einverständniserklärung: Die Spender müssen nach einer ausführlichen Beratung über das Verfahren, die Bedeutung und die möglichen Folgen der Spende ihre Einverständniserklärung abgeben.

Häufig gestellte Fragen zur IVF mit Samenspender

Kann man bei Vida Fertility Sperma spenden?

Dr. Álvaro Martínez Moro antwortet

Nein, bei Vida Fertility ist es derzeit nicht möglich, Samenspender zu sein. Wir haben externe Samenspenderbanken, die uns bei der Auswahl des Samenspenders unterstützen. Diese Samenbanken müssen die Anforderungen für die Auswahl von Spendern erfüllen, die im Gesetz 14/2006 über die assistierte menschliche Fortpflanzung festgelegt sind.

Phänotypen des Spendersamens bei der ROPA-Methode

Dr. Álvaro Martínez Moro antwortet

Bei der Beantragung des Spermas werden die Eigenschaften der Frau, die die Schwangerschaft austragen wird, also der schwangeren Mutter, berücksichtigt, wie im Gesetz 14/2006 über die assistierte Reproduktion festgelegt ist. Wenn jedoch kein Spender mit allen Merkmalen vorhanden ist, werden die Merkmale des Paares berücksichtigt.

Kann die Patientin den Samenspender auswählen?

Dr. Álvaro Martínez Moro antwortet

Nein, denn das Verfahren der Samenspende unterliegt der vollständigen Anonymität. Das Gesetz 2006/14, das sich auf die Techniken der künstlichen Befruchtung bezieht, besagt eindeutig Folgendes:

Die Auswahl des Samenspenders darf nur durch das mit der Anwendung der Technik betraute medizinische Team erfolgen, das verpflichtet ist, die Anonymität der Spende zu wahren. Unter keinen Umständen darf die Empfängerin den Spender direkt auswählen. In jedem Fall sollte das medizinische Team bestrebt sein, eine maximale phänotypische und immunologische Ähnlichkeit zwischen den verfügbaren Proben und der Empfängerin sicherzustellen.

Ist es möglich denselben Spender zu wählen, wenn man eine Fruchtbarkeitsbehandlung wiederholen möchte?

Dr. Álvaro Martínez Moro antwortet

Diese Fälle bedürfen einer gewissen Klärung. Das Team der Klinik zieht es in der Regel vor, im Falle eines erfolglosen Ergebnisses den Spender zu wechseln, um den größten Nutzen für unsere Patienten zu erzielen.

Bei Behandlungen, die auf die Gründung einer Kleinfamilie abzielen, ist es wichtig, dies so früh wie möglich zu berücksichtigen, um den zugewiesenen Samenspender reservieren zu können.

Wenn ein und derselbe Samenspender angefordert wird, ist auf jeden Fall zu beachten, dass dieser Spender nicht mehr als 6 Kinder haben darf.

Wie viel kostet eine Behandlung mit Spendersamen?

Dr. Álvaro Martínez Moro antwortet

Die Kosten für eine Behandlung mit Spendersamen hängen unter anderem von der Art der Behandlung oder der durchzuführenden Technik und den genetischen Tests des Spenders ab. Die Kosten in Spanien können je nach Klinik, geografischer Lage und den im Verfahren enthaltenen Leistungen erheblich variieren.

15 Jan: Erfahrungsbericht einer alleinerziehenden Mutter: „Vida Fertility ist Teil unserer Geschichte“.

Erfahrungsbericht von Carine, die dank Vida Fertility eine alleinerziehende Mutter wurde und ihre Erfahrungen mit Sanftmut und Professionalität teilt

10 Jan: Die Geschichte von Lucías und Elenas Schwangerschaft mit der Ropa-Methode

Dies ist die Erfahrung durch die Ropa-Methode von Lucia und Elena bei Vida Fertility. Eine wahre Geschichte über Liebe, Integration und Mutterschaft.

04 Jan: Doppelte Gametenspende: Amandines wahre Geschichte der Mutterschaft

Es ist nicht leicht, von einem Fruchtbarkeitsproblem auszugehen. Heute erzählt uns Amandine über ihre Erfahrungen mit der doppelten Gametenspende bei Vida Fertility.